loader image

Kategorie(n):

AllgemeinTipps, Tools & TrendsWissenswertes kompakt

Checkliste für den strukturierten und stressfreien Umzug gefällig?

Stressfreier und strukturierter Umzug

Sie haben in nächster Zeit einen Umzug geplant und wissen schon jetzt nicht mehr, wo Ihnen der Kopf steht? Es ist nicht leicht, zwischen dem normalen Alltag, der Planung des Umzugs und all den zu erledigenden Formalitäten den Überblick zu bewahren.

Nachfolgend haben wir für Sie alles Wichtige für den strukturierten Umzug in der Faust und Kraus Immobilien Checkliste aufgelistet, damit Sie ohne Sorge in Ihr neues Zuhause einziehen können.

Sie wissen nicht, wann Sie mit der Planung beginnen sollen? Unsere Checkliste enthält ungefähre Zeitangaben, die Ihrer Orientierung dienen und bedienen sich dabei Erfahrungswerte aus vielen Jahren in der Immobilienbranche im Rhein-Main-Gebiet. Dennoch spielt auch die Größe Ihres Hausrats eine Rolle. Einfache Faustregel: Je größer der geplante Umzug ist, desto mehr Zeit sollten Sie einplanen.

Wichtiger Tipp gleich zu Beginn:
Fangen Sie frühzeitig mit der Organisation an – so können Sie die Durchführung des Umzugs entspannt angehen. Viele Angelegenheiten, z.B. das Kündigen bestehender Verträge, benötigen eine gewisse Vorlaufzeit.

Drei Monate vor dem Umzug

In dieser Phase sollten Sie mit der Planung des Umzugs beginnen und bürokratische Sachverhalte klären. Es ist empfehlenswert, dass sie Ihren bestehenden Hausrat sichten, sortieren und entrümpeln. Weiterhin können Sie sich überlegen, welche Möbel Sie mitnehmen und welche sie verkaufen, verschenken oder entsorgen möchten.

Sie können Schritt für Schritt beginnen, das alte Zuhause loszulassen und das neue Heim ganz nach Herzenslust zu gestalten.

Mietvertrag: Falls Sie zur Miete wohnen, sollten Sie rechtzeitig und schriftlich den Mietvertrag beim Vermieter kündigen. Unser Tipp: Prüfen Sie die im Mietvertrag getroffenen Vereinbarungen bezüglich des Auszugs. Sind womöglich Schönheitsreparaturen zu verrichten?

Planung: Ausstattung und Einrichtung für das neue Zuhause können Sie bereits jetzt ganz nach Ihrem Wunsch planen. Unser Tipp: Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf – welchen Einrichtungsstil wünschen Sie sich für Ihr neues Heim?

Formalitäten: Teilen Sie Ihren Versorgern und Versicherern die neue Anschrift ab Umzugsdatum mit oder kündigen Sie gegebenenfalls Verträge auf, zum Beispiel beim Festnetz- und Internetanbieter, Stromversorger, Gasversorger und allen Versicherern.

Beachten Sie insbesondere die Einhaltung der Kündigungsfristen Ihrer Verträge – diese beziffern sich meist auf drei Monate.

Unser Tipp:
Es lohnt sich, bestehende Verträge zu überprüfen und einen Preisvergleich vorzunehmen.

Zwei Wochen vor dem Umzug

Jetzt wird es Ernst – der Umzug steht kurz bevor. Wenn Sie bereits den Schlüssel für Ihr neues Zuhause haben, ist es empfehlenswert, wenn Sie nach und nach kleinere oder empfindliche Sachen dort hintransportieren.

Kurz vor dem Umzug

Umzugsunternehmen: Überlegen Sie sich frühzeitig, ob Sie ein Umzugsunternehmen beauftragen möchten – denn die Verfügbarkeiten müssen erfragt werden. Unser Tipp: Holen Sie sich Kostenvoranschläge mehrerer Firmen ein, denn die Preise variieren häufig in einem großen Umfang. Bei einem kleinen Umzug reicht größtenteils auch die Unterstützung von Freunden und Bekannten aus – hierfür können Sie sich auch einen Transporter für den Umzugstag leihen.

Halteverbotszonen: Kümmern Sie sich um Halteverbotszonen am Umzugstag, die normalerweise beim Rathaus zu beantragen sind, oder überlassen Sie das dem Spediteur.

Umzugskartons: Verpacken Sie in zuvor organisierte Umzugskartons schon alles, was Sie bis zum Umzug ohnehin nicht mehr benötigen. Unser Tipp: Beschriften Sie die Kartons sorgfältig nach deren Inhalt und verpacken Sie empfindliche Gegenstände zusätzlich, um Schäden zu vermeiden.

Am Umzugstag

Auch der Tag des Umzugs sollte organisiert sein – beantragen Sie, falls benötigt, Urlaub bei Ihrer Arbeitsstelle. Sie haben Kinder oder Haustiere? Damit diese am Umzugstag optimal versorgt sind, können Sie Freunde oder Verwandte fragen, ob Sie auf diese aufpassen können.

Nach dem Umzug

Auch nach der Durchführung des Umzugs und der Ankunft an Ihrer neuen Wohnadresse gibt es noch einiges zu regeln.

Wir empfehlen Ihnen das Erstellen einer Liste mit allen Stellen, an denen Ihre Anschrift hinterlegt ist. Basierend auf dieser können Sie anschließend per Anschreiben über die Adressänderung informieren. So stellen Sie sicher, dass Ihre alte Anschrift nirgendwo mehr eingetragen ist und Zahlungsaufforderungen oder Briefe Sie an Ihrer neuen Adresse erreichen. Der Nachsendeauftrag bei der Post kann das in der Regel weitgehend verhindern, in Online-Shops müssen Sie spätestens beim Bestellvorgang selbst tätig werden.

Meldebehörde: Bei der zuständigen Meldebehörde in ihrem neuen Wohnort müssen Sie sich anmelden. Die Abmeldung für Ihren alten Wohnort können Sie dort ebenfalls vornehmen.

Fahrzeuge: Nicht nur Sie selbst müssen Ihre neue Adresse anmelden, auch Ihre Fahrzeuge müssen umgemeldet werden. Ziehen Sie innerhalb einer Stadt oder eines Kreises um, muss lediglich eine Adressänderung im Fahrzeugschein vorgenommen werden – bei weiter entfernten Umzügen muss eine Anmeldung bei der Kfz-Zulassungsstelle erfolgen.

Post: Sie sollten für die erste Zeit einen Nachsendeauftrag bei der Post einrichten, um zu verhindern, dass fälschlicherweise Post an ihre alte Adresse ausgeliefert wird.

Adressänderung: Alle Adressdaten in Vereinen, bei Banken und etwa Online-Shops müssen aktualisiert werden. Ebenfalls sollten Sie eine Adressummeldung beim Beitragsservice (vorher GEZ) durchführen.

Behörden: Teilen ​ Sie Krankenkasse, Versicherer, Finanzamt, Rentenversicherung und Arbeitgeber Ihre neue Adresse schriftlich mit.

Die Checkliste hat Ihnen weitergeholfen? Sie brauchen mehr Informationen?

Vor, während und nach Ihrem Umzug stehen wir Ihnen umfassend bei allen Themen rund um Immobilien zur Seite – treten Sie gerne mit uns in Kontakt!

Beitrag teilen:
Jessica Faust - die Immobilienmaklerin mit Herz!
Jessica Faust
Immobilienexperting & Co-Owner, Faust & Kraus Immobilien
Innovativ, smart und offen für Neues – Jessica Faust ist DIE Expertin für die Immobilienvermarktung, erfahrene Maklerin und mit Ihren Methoden stets am Puls der Zeit. Für Jessica sind Zahlen nur das Mittel zum Zweck, der Mensch steht im Mittelpunkt. Mit viel Charme ist sie der Garant für Immobilienerfolg – egal, was der Antrieb ist.
Weitere Beiträge:
Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.